Suchen

Rabihavi, Ghazi: Söhne der Liebe

Mit „Söhne der Liebe“ zeichnet Ghazi Rabihavi ein umfassendes und repräsentatives Bild von Iran in den Jahren kurz vor und unmittelbar nach der Revolution von 1979. Der Roman beleuchtet damit einen Wendepunkt in der Geschichte Irans, greift jedoch ebenso universelle Fragen auf, die bis heute nichts an Relevanz eingebüsst haben. Durch die Protagonisten Nadji und Djamil lernt die Leserschaft verschiedene marginalisierte Bevölkerungsgruppen kennen und wird so während des Lesens konstant mit Problemen der sozialen und nationalen Zugehörigkeit konfrontiert.

Der Autor Ghazi Rabihavi:
Ghazi Rabihavi wurde 1956 geboren. Er ist 22 Jahre alt, als die Revolution in Iran ausbricht und er aus Abadan im Süden des Landes nach Teheran zieht. Für seine Texte wurde er in Iran mehrfach inhaftiert und 1994 mit einem Publikationsverbot belegt. Seit 1995 lebt er in London. Er veröffentliche u.a. Kurzgeschichten, Drehbücher und Theaterstücke sowie Romane und gehört der Autorengeneration an, die sich nach der Revolution als Literaten*innen etabliert hat.

ISBN: 9783962021016
Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
Fr. 37.90
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Sujet Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 490 S.
Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.5 cm x B12.0 cm x D3.8 cm 574 g
Reihe moderne iranische Literatur
Autor*in Rabihavi, Ghazi
Filters
Sort
display