Suchen

Meyer, Christian: Flecken

 

Erik hält nichts von Sex. Immer wieder stolpert er in absurde Situationen und über seine Männlichkeit und die Erwartungen daran. Aber damit kommt er klar. Er nimmt die übersexualisierte Gesellschaft als unterhaltsames Schauspiel wahr, in dem er nur Beobachter ist. In seiner eigenen Welt geht es ihm gut, und daran soll auch der Tod seiner Sandkastenfreundin Neele nichts ändern. Die unfreiwillige Rückkehr in den tristen Provinzort seiner Jugend, den alle nur den "Flecken" nennen, zieht ihn allerdings zurück in seine Vergangenheit und zwingt ihn aus seiner Komfortzone. Plötzlich bekommt Erik Antworten auf Fragen, die er sich nie gestellt hat. Die Wahrheit wird zu einer Entscheidung und die Einzige, die den Mut hatte, sie zu treffen, ist tot.

Ein wilder, tragikomischer Roman über Wahrnehmung und Realität, platonische Liebe und Leidenschaft, Reden und Schweigen und die Peinlichkeit der Männlichkeit.

 

ISBN: 9783863913175
Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Fr. 32.00
decrease increase
Teilen

Details

Verlag Voland & Quist
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 304 S.
Meldetext Libri-Titel folgt in ca. 2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.0 cm x B14.4 cm x D2.5 cm 488 g
Autor*in Meyer, Christian
Benutzer*innen, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Narr #35 - Stolperstrasse

9783907274088
Das narrativistische Literaturmagazin
Fr. 15.00
Filters
Sort
display